2010.1 Holzbauten, vielfältig

Titelbild K+A 2010.1 Holzbauten, vielfältig
Beschreibung: 

Mit dem Themenheft zu Holzbauten spannen wir einen weiten Bogen – zeitlich, inhaltlich, regional. Es ist faszinierend, welche Vielfalt die Schweiz in der Verwendung des Baustoffs aufweist. Von den spätmittelalterlichen Wohnbauten im Maggia- und Bleniotal über das Théâtre du Jorat in Mézières bis hin zum heimeligen Chalet und zum modernen Ingenieurholzbau: Der Baustoff bietet ein breites Spektrum und heute fast unbegrenzte gestalterische Möglichkeiten. Die Bilder der in diesem Heft porträtierten Holzarchitektur belegen das.

In dieser Ausgabe von k+a begeben wir uns aber auch auf Forschungspfade und publizieren Einblicke in die Ergebnisse aktueller Bauforschungen. So beschäftigt sich ein Nationalfondsprojekt bei Professor Georges Descoeudres in Zürich mit Ständer- und Blockbauten in der Zentralschweiz, mit der Soziologie der Hausbewohner sowie der Herkunft und Art der Beschaffung des Baustoffs. Wir bringen zwei Beiträge dazu. Die Bauernhausforschung, die neben den konstruktiven zunehmend auch sozial- und wirtschaftsgeschichtliche Aspekte in den Fokus rückt, kann heute auch auf die Unterstützung der Dendrochronologie zählen. Wie ein solcher Spezialist arbeitet, erfahren Sie im Interview mit dem Jahrringforscher Raymond Kontic.

Das Redaktionsteam von k+a wünscht Ihnen viel Freude beim Lesen!
Michael Leuenberger
 


Moutier
Moutier


Aarau
Aarau


Cimalmotto
Cimalmotto


Quintus Miller
Quintus Miller


Zum Thema

Dossier 1
Léo Biétry
Deux vaisseaux de bois
Le Stand de Moutier et le Théâtre du Jorat à Mézières

Dossier 2
Werner Bellwald
Spätmittelalterliche Holzbauten im Wallis
Ein aktueller Forschungsbericht

Interview 1
Michael Leuenberger
Jahrringe, die Geschichte schreiben
Interview mit Dendrochronologe Raymond Kontic

Forschung | Recherche | Ricerca
Doris Klee
Wald und Holz
Eine Spurensuche in alten Zuger Akten

Interview 2
Michael Leuenberger
Historischer Bezug und zeitgenössischer Ausdruck
Ein Gespräch mit Architekt Quintus Miller

Interview 3
Michael Leuenberger
Netzgeometrien aus der Natur
Christoph H. Häring über den Ingenieurholzbau

Dossier 3
Denyse Raymond
La Grande Maison de Rossinière – 1754
Un château en madriers à mettre dans son contexte

Dossier 4
Giovanni Buzzi
Le costruzioni in legno nel Cantone Ticino
Persistenza e arcaicità di forme elementari

Dossier 5
Benno Furrer
Heimelig wohnen im Chalet Daheim
Fabrikchalets für Arbeiter und Beamte aus der Zeit zwischen 1920 und 1940

Forschung | Recherche | Ricerca
Brigitte Moser und Anette Bieri
Von stehenden und liegenden Balken
Mittelalterlicher und frühneuzeitlicher Ständer- und Blockbau in der Zentralschweiz

Rubriken

KdS | MHAS | MASS
Die Sakralbauten Solothurns – ein Werkstattbericht Wüstungen im Kanton Uri – ein Forschungsprojekt zur Siedlungsentwicklung

Interview
Nouvelle directrice de la SHAS

GSK | SHAS | SSAS
Führungen an der GSK-Jahresversammlung in Glarus

Veranstaltungen | Manifestations | Manifestazioni

Ausstellungen | Expositions | Esposizioni

Auslandreisen | Voyages à l’étranger | Viaggi all’estero

Bücher | Livres | Libri

Open Access

Impressum | Impressum | Colophon

 

Preis: CHF 20.00
CHF 15.00
Buch
Seitenzahl: 
96
Artikelnummer: K+A-2010.1
Bandnummer: 
2010.1
Inhaltssprache: 
Deutsch
Französisch
Italienisch
Erscheinungsdatum: 
31.12.2009
ISBN: 
978-3-03797-442-1
Verlag: 
Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte