Auf alten Handelswegen

Durch die Weite der Mancha von Toledo über Almagro nach Sevilla

22. April bis 2. Mai 2023 (Sa bis Di)

Die Spanier sagen «Ancha es Castilla», wenn sie meinen, dass ein Thema uferlos ist. Tatsächlich birgt die Region Castilla-La Mancha, südlich von Madrid und im Herzen Spaniens, eine beinahe unendliche Fülle von Kunstschätzen. Unsere Route führt zu künstlerischen und kulturellen Höhepunkten in einsamen Gebieten entlang der alten Handelsrouten. Grossartige Landschaften mit heute stillgelegten Bergwerken erzählen die Geschichte einer reichen Vergangenheit. Wir reisen durch Gegenden, die von grossen Tourismusströmen nahezu unberührt sind, und geniessen Kunst und Kulinarik.

Aussicht auf Córdoba. Foto Johanna Wirth Calvo
Aussicht auf Córdoba. Foto Johanna Wirth Calvo

Reiseleitung: Johanna Wirth Calvo

>> Reisedetails

Preise: ab/bis Zürich CHF 3970.–, Einzelzimmerzuschlag CHF 790.–
Leistungen: Flüge Zürich–Madrid / Málaga–Zürich, bequemer Reisebus, alle Eintritte und Führungen, gute Mittelklassehotels, Halbpension mit mehreren Spezialitätenessen, klimaneutral durch CO²-Kompensation
Teilnehmerzahl: mindestens 12, maximal 25 Personen
Anmeldung und weitere Informationen: rhz reisen ag info@rhzreisen.ch oder rhzreisen.ch

Diese Reise der Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte GSK wird von rhz reisen ag organisiert und durchgeführt. Es gelten die Reisebedingungen von rhz reisen ag
(Tel. 056 221 68 00 / info@rhzreisen.ch).