Im Zeichen der Via Appia

Kunst und mussevolle Wanderungen in Rom und Latium

17. bis 26. März 2023 (Fr bis So)

Roms grosszügige und stimmungsvolle Parkanlagen laden ein zu entspannten Wanderungen im Kontrast zum Erleben antiker und mittelalterlicher Kunst-Highlights. Oft erlebt man beides auf einmal, wie etwa auf der geschichtsträchtigen und zugleich idyllischen Via Appia Antica oder im Park der Aquädukte am Rande der Stadt. Gar nicht weit von Rom lassen sich mit Tivoli, Palestrina, dem Nemi-See, Ostia Antica und Bracciano Orte von grosser Strahlkraft erleben – stets eingebettet in anmutige Naturlandschaft.

Im Parco degli Acquedotti. Foto Stefan Sievers
Im Parco degli Acquedotti. Foto Stefan Sievers

Reiseleitung: Stephan Sievers

>> Reisedetails

Preise: ab/bis Zürich CHF 2960.–, Einzelzimmerzuschlag CHF 280.–
Leistungen: Zugfahrt in 1. Klasse Zürich–Rom–Zürich via Mailand (Basis Halbtax), Fahrten in Bus und ÖV, alle Eintritte, Führungen und Besichtigungen, ausgesuchtes Mittelklassehotel, 8 Hauptmahlzeiten, klimaneutral durch CO²-Kompensation
Teilnehmerzahl: mindestens 12, maximal 18 Personen
Anmeldung und weitere Informationen: rhz reisen ag info@rhzreisen.ch oder rhzreisen.ch

Diese Reise der Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte GSK wird von rhz reisen ag organisiert und durchgeführt. Es gelten die Reisebedingungen von rhz reisen ag
(Tel. 056 221 68 00 / info@rhzreisen.ch).