Kunst in Warschau, Lodz und Krakau

Jahreswechsel in der herrlichsten Stadt Polens
28. Dezember 2019 bis 3. Januar 2020 (Sa bis Fr)

Die Weltkulturerbe-Stadt Krakau ist eines der schönsten urbanen Zentren nördlich der Alpen. In der von den Zerstörungen des Zweiten Weltkriegs fast ganz verschonten Stadt ist die Geschichte vom Hochmittelalter bis zu den Veränderungen des 20. Jahrhunderts in einem unglaublichen Reichtum präsent. «Cracovia totius Poloniae urbs celeberrima», hiess es am Ende des Mittelalters. Auf Schritt und Tritt ist in der herrlichen Stadt, in ihren Gassen, den Wiener Cafés und auf den weitläufigen Plätzen zudem auch immer noch der betriebsame Charme der K.-u.-k.-Monarchie präsent. In dieser Atmosphäre den Jahreswechsel zu erleben, wird zum unvergesslichen Ereignis. Umso mehr als die Reise in Warschau, das geprägt ist vom Bauboom nach der Wende von 1989, ihren Anfang nimmt und uns auch mit einem der wichtigsten Zentren für Gegenwartskunst in Polen, dem Muzeum Sztuki in Lodz, vertraut machen wird.

Bild Kunst in Warschau, Lodz und Krakau

Reiseleitung: Dr. Matthias Frehner

>> Reisedetails

Preise: ab/bis Zürich CHF 2950.–, Einzelzimmerzuschlag CHF 690.–, Jahresreiseversicherung CHF 120.–
Leistungen: Flüge Zürich–Warschau / Krakau–Zürich, bequemer Bus, alle Eintritte, ausgesuchte Mittelklasse- und Erstklasshotels, 5 Hauptmahlzeiten, Silvesterdinner
Teilnehmerzahl: mindestens 12, maximal 18 Personen
Anmeldung und weitere Informationen: gsk@gsk.ch oder rhz reisen ag info@rhzreisen.ch

Diese Reise der Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte GSK wird von rhz reisen ag organisiert und durchgeführt. Es gelten die Reisebedingungen von rhz reisen ag
(Tel. 056 221 68 00 / info@rhzreisen.ch).