Von Salamanca nach Lissabon

Kastilien – Douro – Porto – Coimbra – Lissabon
20.–30. September 2018

Der Douro oder Duero, wie er in Spanien genannt wird, bildet seit Urzeiten die Lebensader Nordiberiens. Diese grandiose Flusslandschaft begleitet uns von Salamanca bis Porto. Sala manca liegt in Kastilien-León, wo seit der Romanik prächtige Bau- und Kunstdenkmäler entstanden. Auf portugiesischer Seite fliesst der Douro in einer tiefen Schlucht westwärts zum Atlantik. An den steilen Hängen gedeiht der Portwein. Porto an der Mündung des Douros ist ein Gesamtkunstwerk. In der Gegend von Braga und Rates entstand eine verblüffende romanische Kloster- und Kirchenarchitektur, die islamische und französische Bauformen mit uralten Bautypen des Landes vereinte.

Kathedrale von Salamanca

Reiseleitung: Kunsthistoriker Dr. Pablo Diener wurde in zwei Kulturen gross: geboren in Chile, Studium in Zürich, Arbeit in Spanien und Mexiko. Seine Liebe zur iberischen Kultur führt ihn immer wieder nach Spanien und Portugal.

>> Reisedetails

Preise: ab/bis Zürich CHF 3980.00 - Einzelzimmerzuschlag CHF 770.00 - Jahresreiseversicherung CHF 95.00
Leistungen: SWISS-Flüge Zürich–Madrid, Lissabon–Zürich, bequemer Reisebus, alle Eintritte, gute Mittelklassehotels, Halbpension
Teilnehmerzahl: mindestens 12, maximal 25 Personen
Anmeldung und weitere Informationen: gsk@gsk.ch oder rhz reisen ag info@rhzreisen.ch

Diese Reise der Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte GSK wird von rhz reisen ag organisiert und durchgeführt. Es gelten die Reisebedingungen von rhz reisen ag
(Tel. 056 221 68 00 / info@rhzreisen.ch).

:)