St. Galler Kulturschätze

Barocksaal der Stiftsbibliothek St. Gallen. Foto z.V.g.

Filigrane Kunstwerke: Stickereien, Stuckaturen, Stiftsbezirk
18.–20. September 2020 (Fr bis So)
9.–11. Oktober 2020 (Fr bis So)

Wussten Sie, dass St. Gallen einst die reichste Stadt Europas war? Wir ergründen den Ursprung des Reichtums der Stadt, die Textilindustrie, vom Leinenhandel bis zur St. Galler Stickerei. Der Wohlstand manifestiert sich auch im Stadtbild; zu Recht wird St. Gallen« Stadt der hundert Erker» genannt, von denen jeder seine eigene Geschichte hat. Ein Höhepunkt unserer Besichtigungen ist der Stiftsbezirk mit der barocken Kathedrale und der berühmten Stiftsbibliothek, in der wir «die schönsten Seiten der Schweiz» kennenlernen!

Reiseleitung: Britta Nydegger

>> Reisedetails

Preise: ab/bis St. Gallen CHF 780.–, Einzelzimmerzuschlag CHF 60.–
Leistungen: 2 Übernachtungen im 4-Sterne-Hotel Einstein, alle Eintritte und Besichtigungen, 4 Hauptmahlzeiten in ausgesuchten Restaurants
Teilnehmerzahl: mindestens 12, maximal 15 Personen
Anmeldung und weitere Informationen: gsk@gsk.ch oder rhz reisen ag info@rhzreisen.ch

Diese Reise der Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte GSK wird von rhz reisen ag organisiert und durchgeführt. Es gelten die Reisebedingungen von rhz reisen ag
(Tel. 056 221 68 00 / info@rhzreisen.ch).