Breisach und Niederrotweil mit ihren spätgotischen Schnitzaltären

Italiano

Samstag, 23. April 2016

Die St. Michaelis-Kirche in Niederrotweil ist frühromanischen Ursprungs mit Malereien im gotischen Chor aus dem 14. Jh. Der expressive und schwungvolle Schnitzaltar bietet Gelegenheit, sich mit der Marien-krönung als Thema spätgotischer Frömmigkeit vertieft auseinander-zusetzen. Das Breisacher Stephansmünster ist ein hochromanischer Bau, der in der Gotik mehrere Erweiterungen erfuhr. Im Schnitzaltar vom selben Meister H.L. ist wieder die Marienkrönung dargestellt. Das riesige Weltgerichtsfresko von Martin Schongauer ist ein weiterer Höhepunkt der reichen Ausstattung, zu der im Weiteren der Lettner, das Chor-gestühl, die Kanzel und ein Heiliges Grab aus der Spätgotik gehören.

Breisach und Niederrotweil mit ihren spätgotischen Schnitzaltären

Anmeldung und weitere Informationen:
Moritz Flury-Rova: 071 344 46 79, k-u-k@hispeed.ch, www.kunst-und-kirchenbau.ch

> Anmeldeformular PDF

Anmeldefrist: 1. April 2016