Der englische Garten

Eine Reise zu den schönsten Landschaftsgärten des 18. Jahrhunderts
7.–12. Juni 2020 (So bis Fr)

Kaum eine Kunstform verbinden wir so unmittelbar mit England wie die weitläufigen, die Natur nachahmenden Landschaftsgärten. Schon damals war die English Garden Tour eine Institution im Königreich. Und noch heute lässt sich erleben, wie es zu einer epochalen Veränderung in der Wahrnehmung der Natur kam, die eine Revolutionierung der Gartenkunst zur Folge hatte – ein einzigartiges Zusammenspiel von Philosophie, Politik, Literatur, bildender Kunst und Architektur. Hans von Trotha führt Sie durch die Gärten und durch die Literatur, die Philosophie, die Architektur jener aufregenden Zeit, in der die Künste sich völlig neu formierten. Dabei erzählt er die Geschichten, die in diesen Gärten stecken und die Sie in keinem Reiseführer finden werden.

Stourhead. Foto Marlise Zähner

Reiseleitung: Hans von Trotha

>> Reisedetails

Preise: ab/bis Zürich CHF 2970.–, Einzelzimmerzuschlag CHF 430.–, Jahresreiseversicherung CHF 120.–
Leistungen: Flüge Zürich–London / Manchester–Zürich, bequemer Bus, alle Eintritte, gute Mittelklassehotels, Halbpension, klimaneutral durch CO2-Kompensation
Teilnehmerzahl: mindestens 14, maximal 25 Personen
Anmeldung und weitere Informationen: gsk@gsk.ch oder rhz reisen ag info@rhzreisen.ch

Diese Reise der Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte GSK wird von rhz reisen ag organisiert und durchgeführt. Es gelten die Reisebedingungen von rhz reisen ag
(Tel. 056 221 68 00 / info@rhzreisen.ch).