New York – die grossen Kunstmuseen

29.September – 7.Oktober 2018

Zum Mythos der amerikanischen Kulturmetropole gehört ihre Rolle als Mekka der Weltkunst seit Beginn der Modern Times. Hier entstanden unzählige Werke der amerikanischen Avantgarde; Künstler wie Andy Warhol, Mark Rothko oder Nan Goldin lassen sich ohne die schicksalhafte Verknüpfung mit der Stadt gar nicht denken. Neben der grossen amerikanischen Kunst kam in New York durch ambitionierte Sammlertätigkeit zudem ein transatlantisches Paralleluniversum der europäischen Kunstgeschichte zusammen, das sich in berühmten und opulenten Sammlungen wie Met, MoMA, Guggenheim oder Frick Collection erleben lässt.

Nwe York
Skyline von Manhattan. Foto z.V.g.

Reiseleitung: «Expeditionen ins Ästhetische» nennt der Kunsthistoriker Stephan Sievers seine Reisen. Antike, frühes Mittelalter und klassische Moderne bilden dabei die inhaltlichen Spannungspole, seine Vorträge setzen sich intensiv mit dem Ringen der Künstler um Vollendung auseinander.

>> Reisedetails

Preise: ab/bis Zürich CHF 4750.00 - Einzelzimmerzuschlag CHF 1240.00 - Jahresreiseversicherung CHF 95.00
Leistungen: SWISS-Flüge Zürich–New York retour, gutes Mittelklassehotel, 3 Abendessen, alle Eintritte, ÖV, Bustransfer zum Flughafen, nicht inbegriffen: Frühstück im Hotel, weitere Mahlzeiten
Teilnehmerzahl: mindestens 12, maximal 18 Personen
Anmeldung und weitere Informationen: gsk@gsk.ch oder rhz reisen ag info@rhzreisen.ch

Diese Reise der Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte GSK wird von rhz reisen ag organisiert und durchgeführt. Es gelten die Reisebedingungen von rhz reisen ag
(Tel. 056 221 68 00 / info@rhzreisen.ch).