Das Hotel Bellevue Palace in Bern

Das Hotel Bellevue Palace in Bern
Description: 

Das Stadthotel par excellence

Das «Bellevue», wie das noble Fünfsternehotel Bellevue Palace an der Kochergasse in Bern liebevoll genannt wird, gehört ebenso zur Identität der Schweizer Bundesstadt wie etwa das Parlamentsgebäude, das Münster, der Zytgloggeturm oder der Bärengraben. Das «Bellevue» verkörpert Berner Gastlichkeit und Gastfreundschaft in höchster Vollendung und verbindet gepflegte Distanziertheit mit einnehmender Herzlichkeit und Weltoffenheit.

Seine Geschichte reicht zurück in die Mitte der 40er-Jahre des 19. Jahrhunderts zum berühmten Berner Gasthof «Goldener Falken», wo für die Gäste wohl alles noch etwas einfacher zu und her ging und die Zimmerschlüssel vermutlich hinter dem Ausschanktresen in der Gaststube aufgehängt waren. Weitergeführt wurde der Betrieb ab 1865 vom damaligen «Falken»-Wirt im neu errichteten «Bellevue» an der Inselgasse (heute Kochergasse), nun per definitionem als «richtiges» Hotel, wo der Concierge die Gäste an der separierten Réception begrüsste und speziell geschultes Personal die Bedürfnisse und Wünsche der Gäste zu erfüllen wusste. Schliesslich entstand zwischen 1911 und 1913 der imposante Belle-Époque-Bau des Grandhotels mit grosszügiger dimensionierten Repräsentationsräumlichkeiten und Salons im Erdgeschoss und einer Beletage (im 3. Stockwerk) mit den vornehmen Suiten und Zimmern. Das luxuriös eingerichtete Gästehaus wurde anstelle des kleineren Vorgängerhotels «Bellevue» von Grund auf neu erbaut und eröffnete als Grandhotel Bellevue Palace am 27. November 1913 mit einem glanzvollen Festanlass mit 2000 Geladenen.

Prix: CHF 40.00
CHF 28.00
eBook EPUB
Illustrations: 
165
Nombre de pages: 
180
Auteurs: 
Martin Fröhlich
Numéro d'article: PB-0002D-EPUB
Langue: 
Allemand
ISBN: 
978-3-03797-103-1
Edition: 
Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte