Medieneinladung Buch-Vernissage Schweiz. Kunstführer 981–982: Das Landesmuseum in Zürich (14. Nov.2016)

Die Führung und Buch-Vernissage, an die Sie als Medienschaffende herzlich eingeladen sind, findet statt am

Montag, 14. November 2016, 18.15 Uhr 

im Landesmuseum Zürich

mit Führung (ab 17 Uhr) und Apéro (ab 18.35 Uhr).

 

Das Landesmuseum in Zürich wurde 1898 als grösstes kulturgeschichtliches Museum der Schweiz gegründet und sollte laut Bundesrat die «Verkörperung des nationalen Gedankens» fördern.
Mit der Bauaufgabe wurde der Architekt Gustav Gull betraut. Er kreierte mit seinem Ensemble einen für die Schweiz neuartigen Bautypus, eine Art architecture parlante, mit der er die Vielfalt der Schweiz, aber auch das Innere des Gebäudes aussen ablesbar machte.

Seit dieser Zeit wurde das Landesmuseum nie substanziell saniert oder erweitert. Im Jahr 2000 schrieben die Bundesbehörden einen internationalen Wettbewerb zur Sanierung und Erweiterung des Museumsbaus aus, den das Architekturbüro Christ & Gantenbein gewann. Mit ihrem Projekt nehmen sie immer wieder Bezug zum Gull’schen Gebäude und erhalten so dessen Identität, setzen aber mit ihrem Neubau auch einen starken, eigenständigen Baukörper.

 
 
 
- Allgemeine Informationen Schweizerische Kunstführer PDF

- Anmeldung bitte per Mail an ottzaugg@gsk.ch

- Bildmaterial Dropbox-Link (Link deaktiviert)

- Bildlegenden PDF 

- Titelseite PDF

 

Ein Rezensionsexemplar können Sie per Mail an Saskia Ott, ottzaugg@gsk.ch anfordern. Der Führer ist für Medienschaffende ab spätestens 14. November verfügbar.