Die Kunstdenkmäler der Schweiz KdS / GL

1941 wurden erste Anstrengungen zur Kunstdenkmälerinventarisation im Kanton Glarus unternommen. Erster Autor war der Architekt Dr. h.c. Hans Leuzinger († 1971), gefolgt von Dr. Jürg Davatz, dem Verfasser zahlreicher Monographien zu Architektur und Kunst im Kanton.

Die Kunstdenkmälerinventarisation wurde am 1. Oktober 2009 wieder aufgenommen. Drei Bände sind vorgesehen. Der erste Band wird die zukünftige Gemeinde Glarus Nord behandeln (Obstalden, Mühlehorn, Filzbach, Mollis, Bilten, Näfels, Oberurnen, Niederurnen).

Der KdS  Autor in Filzbach
Der Kunstdenkmälerinventarisator in Filzbach: das Schulhaus von 1838 und drei Wohnbauten des 19. Jahrhunderts, im Hintergrund Amden / SG und der Leistkamm.

 

Bilten Kanton Glarus
Bilten, sog. Ritterhaus. Bauherr war 1638 Johann-Heinrich Milt-Heer; 1724 aufgestockt und mit steilem Satteldach versehen.




Team / Kontakt

PD Dr. Andreas Bräm

Kunstdenkmälerinventar
Gerichtshausstrasse 25
8750 Glarus

andreas.braem@gl.ch

Publikationsliste des Autors:
www.nebis.ch
www.kubikat.org