Reisen

Lissabon zum Jahreswechsel
Ausflüge nach Sintra, Coimbra und zum Arrábida-Küstengebirge
28. Dezember 2016 bis 4. Januar 2017

Die ideale Lage an der breiten Tejomündung prädestinierte Lissabon dafür, eine Seemacht zu werden. Das Weltreich ist verschwunden, doch die Pracht der Stadt erinnert uns auf Schritt und Tritt an die ehemalige Grösse. Im milden Winter lassen sich die Sehenswürdigkeiten sowie die Highlights der Umgebung genussvoll erkunden, und nirgends verbringt man so melancholisch und schön das Jahresende wie hier, wenn die Fadosängerin von tragischer Liebe singt.

Toledo – Almagro – Sevilla

Reiseleitung: Dr. Pablo Diener, Kunsthistoriker

>> Reisedetails

Preise: ab/bis Zürich CHF 2840.–, Einzelzimmerzuschlag CHF 390.–, Jahresreiseversicherung CHF 95.–
Leistungen: SWISS-Flüge Zürich–Lissabon retour / bequemer Reisebus, alle Eintritte / gutes Viersternehotel im Zentrum, Halbpension
Teilnehmerzahl: mindestens 12, maximal 25 Personen
Anmeldung und weitere Informationen: gsk@gsk.ch oder rhz reisen ag info@rhzreisen.ch

Diese Reise der Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte GSK wird von rhz reisen ag organisiert und durchgeführt. Es gelten die Reisebedingungen von rhz reisen ag
(Tel. 056 221 68 00 /info@rhzreisen.ch).

 

Die Seele Japans
Zen-Gärten, Tempel, heisse Quellen und Teezeremonien
Freitag, 24. März – Sonntag, 9. April 2017

Japan zeigt sich heute als hochmoderne Industrienation mit ausgeprägtem Interesse an neuen Technologien. Die Menschen werden jedoch auch von traditionellen Wertvorstellungen und Überlieferungen mitgetragen, denen wir während der Zeit der blühenden Kirschbäume nachspüren werden.

Torii-Tunnel in Kyoto. Foto z.V.g.
Torii-Tunnel in Kyoto. Foto z.V.g.

Reiseleitung: Dr. Bruno Rhyner, Japanologe

>> Reisedetails

Preise: ab/bis Zürich CHF 8950.–, Einzelzimmerzuschlag CHF 1600.– (im Ryokan und im Kloster nur Zweierzimmer), Jahresreiseversicherung CHF 95.–
Leistungen: Flüge Zürich–Osaka retour, 2 Shinkansen-Fahrten, Fähren. Bequemer Bus, alle Eintritte und Besichtigungen, gute Viersternehotels, 3 Nächte in trad. Ryokan, 1 Nacht im Kloster (im Ryokan und Kloster nur Zweierzimmer) Frühstück, 8 Abendessen und 1 Mittagessen
Teilnehmerzahl: mindestens 12, maximal 22 Personen
Anmeldung und weitere Informationen: gsk@gsk.ch oder rhz reisen ag info@rhzreisen.ch

Diese Reise der Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte GSK wird von rhz reisen ag organisiert und durchgeführt. Es gelten die Reisebedingungen von rhz reisen ag
(Tel. 056 221 68 00 /info@rhzreisen.ch).

 

Landschaften der Eleonore von Aquitanien
Unterwegs in Poitou, Touraine, Anjou
Donnerstag, 4.– Samstag, 13. Mai 2017

Sie reisen durch die spärlich besiedelten Landschaften Westfrankreichs und hören die komplexen Geschichten des Mittelalters, in denen Eleonore von Aquitanien – erst durch die Heirat mit Louis VII. Capet Königin Frankreichs, danach, mit Heinrich II Plantagenet verheiratet, englische Königin – eine zentrale Rolle spielt. Das reiche Kulturerbe umfasst romanische und gotische Klöster, Kirchen und Burgen, die zum Feinsten unseres Kulturerbes zählen. In Saumur und anderen Orten bereisen Sie ebenso das Loiretal mit seinen Renaissanceschlössern und -gärten, wie Sie in Talmont die raue Atlantikküste erleben. Es bleibt Zeit und Raum für Naturbetrachtung, Kontemplation und kulinarische Exkurse.

Panorama von Saumur. Foto z.V.g.
Panorama von Saumur. Foto z.V.g.

Reiseleitung: Dr. Daniel Kletke, Kunsthistoriker

>> Reisedetails

Preise: ab/bis Zürich CHF 3440.–, Einzelzimmerzuschlag CHF 440.–, Jahresreiseversicherung CHF 95.–
Leistungen: Flüge Zürich–Paris / Bordeaux–Paris–Zürich, bequemer Bus, alle Eintritte, gute Mittelklassehotels, Halbpension
Teilnehmerzahl: mindestens 12, maximal 25 Personen
Anmeldung und weitere Informationen: gsk@gsk.ch oder rhz reisen ag info@rhzreisen.ch

Diese Reise der Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte GSK wird von rhz reisen ag organisiert und durchgeführt. Es gelten die Reisebedingungen von rhz reisen ag
(Tel. 056 221 68 00 /info@rhzreisen.ch).

:)