Neuerscheinungen

Cover «k+a 2022.1 : Wiederverwendung in der Architektur | Réutilisation en architecture | Reimpiego in architettura»

«k+a 2022.1 : Wiederverwendung in der Architektur | Réutilisation en architecture | Reimpiego in architettura»

Die Wiederverwendung von Bauteilen hat in jüngerer Zeit enorm an Bedeutung gewonnen. Unter den Stichworten Reuse, Recycling und Upcycling und im Hinblick auf eine nachhaltigere Bauwirtschaft erlebt die Praxis der Wiederverwendung eine Renaissance. Zu Recht wird darauf hingewiesen, dass 65 Prozent der Abfälle in der Schweiz (rund 15,5 Millionen Tonnen) aus dem Baugewerbe stammen.

Erscheinungsdatum:
14. April 2022

Cover «Das Berner Münster»

«Das Berner Münster»

Das Berner Münster, der wichtigste spätgotische Kirchenbau der Schweiz, steht neben dem Rathausneubau für den erstaunlichen Aufbruch der freien Stadt Bern im 15. Jahrhundert. Günstige politische und wirtschaftliche Umstände, befördert von einer aufstrebenden Schicht von Händlern, die in das Patriziat der Stadt aufstiegen, waren dazu die Voraussetzung.

Erscheinungsdatum:
15. März 2022

Cover «Das Rathaus in Schaffhausen»

«Das Rathaus in Schaffhausen»

Das Rathaus von Schaffhausen zählt in der Schweiz zu den ältesten Bauten seiner Art. Im künstlerisch bedeutenden Innern lässt sich der politische Wandel von der Zunftherrschaft zur Demokratie in seltener Deutlichkeit ablesen. Das Gebäude wurde Ende 14. Jahrhundert als multifunktionales Kaufhaus geplant.

Erscheinungsdatum:
28. Februar 2022

Brochure «Les Monuments d’art et d’histoire du canton du Valais V. Le district de Sierre I. La ville de Sierre»

«Les Monuments d’art et d’histoire du canton du Valais V. Le district de Sierre I. La ville de Sierre»

Avec ses collines et son coteau, Sierre jouit d’une situation et de conditions climatiques favorables à l’occupation humaine dès la préhistoire. Le patrimoine architectural de la ville actuelle s’enorgueillit d’une brochette d’édifices religieux répartis sur plusieurs sites et dont l’histoire s’échelonne de la basse antiquité à nos jours.

Date de parution :
7 décembre 2021

Prospekt «Die Kunstdenkmäler des Kantons Schwyz. Neue Ausgabe V. Die östlichen Gemeinden des Bezirks Schwyz»

«Die Kunstdenkmäler des Kantons Schwyz. Neue Ausgabe V. Die östlichen Gemeinden des Bezirks Schwyz»

Der landwirtschaftlich geprägte östliche Teil des Bezirks Schwyz überrascht mit einer erstaunlichen Dichte sakraler Bauwerke. Diese reichen von einfachen Bildstöcken über reizvolle Kapellen bis hin zu bemerkenswerten Pfarrkirchen, wie z. B. die spätbarocke Kirche von Muotathal.

Erscheinungsdatum:
23. November 2021

Cover «Das Kloster Einsiedeln»

«Das Kloster Einsiedeln»

Das Kloster Einsiedeln gehört zu den bedeutendsten barocken Klosteranlagen. An der Stelle der Zelle des Einsiedlers Meinrads entstand im Hochmittelalter ein Benediktinerkloster. Im Verlauf der Zeit entwickelte sich eine Wallfahrt, zunächst zur Kapelle, die an der Stelle von Meinrads Zelle gebaut und vom Herrn geweiht worden war (sog. Engelweihe), später zum ersten Madonnenbild in dieser Kapelle.

Erscheinungsdatum:
21. Dezember 2021

Cover «Die Kartause Ittingen»

«Die Kartause Ittingen»

1848 verliessen die letzten Mönche die Kartause Ittingen. Die über Jahrhunderte hinweg entstandenen Gebäude gingen in den Besitz des Kantons Thurgau und und später an private Eigentümer über, die sie als herrschaftlichen Wohnsitz und Musterbauernhof nutzten. Seit 1977 betreibt die Stiftung Kartause Ittingen die Anlage als Kultur- und Begegnungszentrum, das auch zwei kantonale Museen beherbergt.

Erscheinungsdatum:
7. Januar 2022

Cover «Kirchbühl bei Sempach»

«Kirchbühl bei Sempach»

Die von einem Friedhof umschlossene Martinskirche von Kirchbühl liegt in malerischer Aussichtslage oberhalb des Sempachersees. Sie hat als eine der wenigen Kirchen Luzerns ihren mittelalterlichen Charakter im wesentlichen bis heute bewahren können und besticht vor allem durch ihre bedeutenden hochgotischen Wandmalereien und ihre aus spätgotischer Zeit stammenden Ausstattung.

Erscheinungsdatum:
7. Januar 2022

Cover «Die Pfarrkirche Gut Hirt in der Neustadt von Zug»

«Die Pfarrkirche Gut Hirt in der Neustadt von Zug»

Die 1936/37 von den bedeutenden Zuger Architekten Alois Stadler und Walter F. Wilhelm errichtete Kirche Gut Hirt gilt als Arbeiterkirche. Infolge der Industrialisierung mit starkem Bevölkerungswachstum entstand sie im sich neu herausbildenden Arbeiterquartier Neustadt ausserhalb der Stadt Zug.

Erscheinungsdatum:
7. Januar 2022

Cover «Der Landsgemeindeplatz Trogen»

«Der Landsgemeindeplatz Trogen»

Französisch und italienisch inspirierte Steinpaläste mitten in einem Appenzeller Dorf lassen erahnen, welche Kulturen durch den europaweiten Textilhandel im 18. Jahrhundert in Trogen zusammentrafen.

Erscheinungsdatum:
7. Januar 2022

Cover «k+a 2021.4 : Architektur für die Wissenschaft | Architecture pour la science | Architettura per la scienza»

«k+a 2021.4 : Architektur für die Wissenschaft | Architecture pour la science | Architettura per la scienza»

Ein Grossteil der exakten Wissenschaften wird auf der Grundlage von Beobachtungen von Naturphänomenen entwickelt. Die Hypothesen, die über die Funktionsweise unseres Universums aufgestellt werden, müssen gewissenhaft ausgewertet und unter möglichst zuverlässigen Bedingungen überprüft werden.

Erscheinungsdatum:
10. Dezember 2021

Cover «Die Lutherische Kirche in Genf»

«Die Lutherische Kirche in Genf»

Dieses prächtige «maison de maître», das 1762-1766 von und für die lutherische Kirche Genf auf den Fundamenten des Schlosses «Allinges-Coudrée» erbaut wurde, steht elegant am unteren Ende der Place du Bourg-de-Four.

Erscheinungsdatum:
10. November 2021

Cover «Die Kirche Saint-Nicolas in Hérémence»

«Die Kirche Saint-Nicolas in Hérémence»

Ein bedeutendes Zeugnis der Schweizer Architektur des 20. Jahrhunderts erhebt sich in Hérémence. Das weitab städtischer Zentren gelegene Dorf, das von Land- und Viehwirtschaft lebt, avancierte durch den Bau der Grande-Dixence zu einem Vorreiter der Moderne.

Erscheinungsdatum:
30. Oktober 2021

Cover «Die Kirche Würzbrunnen»

«Die Kirche Würzbrunnen»

Die Kirche von Würzbrunnen diente Franz Schnyder in den 1950er und 1960er-Jahren als Drehort der Kirchenszenen seiner Gotthelfverfilmungen. Der besondere Reiz der Kirche liegt in ihrer idyllischen Lage auf der Hochebene von Würzbrunnen in der Gemeinde Röthenbach im Emmental.

Erscheinungsdatum:
17. September 2021

Cover «k+a 2021.3 : Imitation und Illusion | Imitation et illusion | Imitazione e illusione»

«k+a 2021.3 : Imitation und Illusion | Imitation et illusion | Imitazione e illusione»

Über Jahrhunderte war es üblich, auf einem meist bescheidenen Trägermaterial mit kunsthand werklichen Techniken kostbare oder fremde Materialien vorzutäuschen.

Erscheinungsdatum:
1. September 2021

Cover «k+a 2021.2 : Natur und Architektur | Nature et architecture | Natura e architettura»

«k+a 2021.2 : Natur und Architektur | Nature et architecture | Natura e architettura»

Die Verbindung zwischen Architektur und Natur ist ein uraltes Thema in allen Kulturkreisen: Wir kennen Naturoasen in römischen Atrien, arabischen Innenhöfen, christlichen Kreuzgängen und barocken Lustgärten.

Erscheinungsdatum:
5. Juli 2021

Cover «Die Polysportanlage Lachen in Thun»

«Die Polysportanlage Lachen in Thun»

Das Lachenareal in Thun ist öffentliche Polysport- und Parkanlage in einem. Ausgehend von einer 1922 eröffneten kleinen Seebadanstalt hat die Stadt das auf ein breites Publikum zugeschnittene Angebot über die Jahrzehnte hinweg kontinuierlich erweitert.

Erscheinungsdatum:
11. Juni 2021

Cover «Lausanne - Banques, bureaux et commerces»

«Lausanne - Banques, bureaux et commerces»

De l'ancien Hôtel des ventes (1873) au siège de André & Cie (1962), les bâtiments présentés dans ce guide sont des temps forts du patrimoine lausannois. Placés dans des lieux stratégiques, ils forment un paysage familier ; pour autant, leur histoire n'est pas toujours connue, ni leurs qualités reconnues.

Date de parution :
25 mai 2021

Cover «Das Alte Spital und die Spitalapotheke in Solothurn»

«Das Alte Spital und die Spitalapotheke in Solothurn»

Das Alte Spital mit der Kirche zum Heiligen Geist in Solothurn ist ein eindrückliches Beispiel eines Spitalbaus aus dem 18. Jahrhundert. 1788 kamen die in Frankreich und im Jura ausgebildeten Sœurs grises nach Solothurn.

Erscheinungsdatum:
30. März 2021

Cover «L'Ancien hôpital de Soleure et sa pharmacie»

«L'Ancien hôpital de Soleure et sa pharmacie»

L'ancien hôpital avec l'église du Saint-Esprit à Soleure est un exemple impressionnant d'un bâtiment hospitalier du 18e siècle. En 1788, les sœurs grises, formées en France et dans le Jura, viennent à Soleure.

Date de parution :
30 mars 2021

Cover «k+a 2021.1 : Architektur für die Gesundheit | L’architecture au service de la santé | Architettura per la salute»

«k+a 2021.1 : Architektur für die Gesundheit | L’architecture au service de la santé | Architettura per la salute»

Denken wir an Spitäler, beschleicht uns oft ein ungutes Gefühl, seit einem Jahr Pandemie ganz besonders. Es sind nicht die Orte, an denen wir uns gern aufhalten, es ist nicht die Bauaufgabe, die wir mit gestalterischen Höchstleistungen in Verbindung bringen, eher mit Monotonie.

Erscheinungsdatum:
23. März 2021