Die Kunstdenkmäler der Schweiz KdS

Das wissenschaftliche Grossprojekt «Die Kunstdenkmäler der Schweiz» erforscht die Baukultur der Schweiz mit den Methoden der Denkmaltopographie. Die Resultate der Forschung werden in einer seit 1927 erscheinenden Buchreihe publiziert. Diese bietet in knapper Form, wissenschaftlich fundiert und für einen breiten Leserkreis bestimmt, eine Gesamtdarstellung der baukünstlerischen Produktion in der Schweiz von der Spätantike bis ins 20. Jahrhundert.

Als Buchreihe schaffen «Die Kunstdenkmäler der Schweiz» die Grundlagen zum Verständnis der Denkmäler in ihrem geschichtlichen Wandel. Die Reihe bildet eine notwendige Voraussetzung für die weitere Erforschung der Denkmäler sowie für ihre Pflege und Erhaltung. Das Werk ist topografisch aufgebaut und in kantonale Reihen gegliedert. Jeder Band trägt dem regionalen Denkmälerbestand Rechnung und würdigt ihn im nationalen Vergleich.

Das Projekt wird in einer öffentlich-privaten Partnerschaft von der Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte GSK und den Kantonen getragen und vom Bund subsidiär unterstützt. Die GSK steuert das Gesamtprojekt, garantiert dessen wissenschaftliche Qualität und publiziert die Ergebnisse der Forschungen in einer alle Kantone umfassenden Folge von Bänden. Inventarisation und Erforschung erfolgen dezentral in den Kantonen und werden von diesen getragen.
Bis Ende 2019 sind 139 Bände erschienen.

>> Verzeichnis Kunstdenkmäler der Schweiz
>> Die Kunstdenkmäler der Schweiz (Prospekt PDF)

 

Digitalisierung
2012 erschien mit dem Kunstdenkmälerband VD VII, «Rolle et son district» das erste Werk im ePUB-Format.
Seit da werden alle neu erscheinenden Kunstdenkmälerbände auch in digitaler Form (EPUB und PDF) publiziert.
>> Verzeichnis

KdS-online
Die Kunstdenkmäler der Schweiz – digital ins 21. Jahrhundert
137 Bände in 92 Jahren: Die Buchreihe «Die Kunstdenkmäler der Schweiz» (KdS) ist das Grundlagenwerk zu Baukultur, Kunst und Geschichte – herausgegeben von der Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte GSK.
Mit KdS-online macht die GSK alle Inhalte in einer digitalen Datenbank kostenlos zugänglich.
>> KdS-online

 

Reich bebilderte Nachschlagewerke
Die Reihe «Die Kunstdenkmäler der Schweiz» behandelt Schweizer Baudenkmäler und deren Ausstattung von der Spätantike bis ins 20. Jahrhundert.
Die über 130 erschienenen und reich illustrierten Bände beinhalten nebst wissenschaftlichen Erkenntnissen zur Geschichte, Funktion und Nutzung historischer Bauten neu entdeckte Dokumente und Fakten zur Kunstgeschichte der Schweiz. Ein packendes Lesebuch und praktisches Nachschlagewerk für alle Kunst- und Kulturinteressierten.

 

>> Verzeichnis Die Kunstdenkmäler der Schweiz

KdS Übersichtskarte Dezember 2018

:)