baublatt

Ausflugstipp fürs Wochenende: Schloss Spiez vom Sofa aus

24. April 2020
Französisch

Zuhause Schlösser erkunden: Schloss Spiez, Waldegg und Zug können seit Neustem auf www.360-swiss-heritage.ch virtuell besucht werden.

Möglich gemacht hat es die Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte (GSK). Auf den mit Vogelgezwitscher unterlegten, virtuellen Rundgängen kann man sich nach Lust und Laune durch die Anlagen navigieren und Vieles entdecken, zum Teil auch die Aussenbereiche wie den  Barockgarten von Schloss Waldegg.

Ausflugstipp fürs Wochenende: Schloss Spiez vom Sofa aus

24. April 2020
Deutsch

Zuhause Schlösser erkunden: Schloss Spiez, Waldegg und Zug können seit Neustem auf www.360-swiss-heritage.ch virtuell besucht werden.

Möglich gemacht hat es die Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte (GSK). Auf den mit Vogelgezwitscher unterlegten, virtuellen Rundgängen kann man sich nach Lust und Laune durch die Anlagen navigieren und Vieles entdecken, zum Teil auch die Aussenbereiche wie den  Barockgarten von Schloss Waldegg.

Geschenktipp: 1000 Jahre Baugeschichte Heinrichmünster

11. Dezember 2019
Italienisch

Zur Weihe des Basler Heinrichmünsters am 11. Oktober 1019 reisten sogar Kaiser Heinrich II und seine Gemahlin Kunigunde an. Noch tausend Jahre später thronen ihre steinernen Abbilder am Portal. Und neuerdings auch auf dem Titel eines umfangreichen Kunstdenkmalbandes, der zum vierstelligen Jubiläum der Münsterweihe erschienen ist.

Geschenktipp: 1000 Jahre Baugeschichte Heinrichmünster

11. Dezember 2019
Französisch

Zur Weihe des Basler Heinrichmünsters am 11. Oktober 1019 reisten sogar Kaiser Heinrich II und seine Gemahlin Kunigunde an. Noch tausend Jahre später thronen ihre steinernen Abbilder am Portal. Und neuerdings auch auf dem Titel eines umfangreichen Kunstdenkmalbandes, der zum vierstelligen Jubiläum der Münsterweihe erschienen ist.

Geschenktipp: 1000 Jahre Baugeschichte Heinrichmünster

11. Dezember 2019
Deutsch

Zur Weihe des Basler Heinrichmünsters am 11. Oktober 1019 reisten sogar Kaiser Heinrich II und seine Gemahlin Kunigunde an. Noch tausend Jahre später thronen ihre steinernen Abbilder am Portal. Und neuerdings auch auf dem Titel eines umfangreichen Kunstdenkmalbandes, der zum vierstelligen Jubiläum der Münsterweihe erschienen ist.

Adelboden: Fast freie Sicht aufs Mittelmeer im Freibad

23. September 2019
Italienisch

Das Schwimmbad Guezi in Adelboden ist ein Architekturjuwel: 1931 im Geist des neuen Bauens errichtet, leuchtet es seit Kurzem wieder in alter Farbenpracht. Die Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte hat ihm einen Führer gewidmet, der auch seine Sanierung ausführlich beleuchtet.

 Die Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte (GSK) hat dem Bad ein Band der „Schweizerische Kunstführer“-Reihe gewidmet. Neben Entstehung und Geschichte des Bades thematisiert das Büchlein ausführlich die jüngst abgeschlossene Sanierung.

Adelboden: Fast freie Sicht aufs Mittelmeer im Freibad

23. September 2019
Französisch

Das Schwimmbad Guezi in Adelboden ist ein Architekturjuwel: 1931 im Geist des neuen Bauens errichtet, leuchtet es seit Kurzem wieder in alter Farbenpracht. Die Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte hat ihm einen Führer gewidmet, der auch seine Sanierung ausführlich beleuchtet.

 Die Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte (GSK) hat dem Bad ein Band der „Schweizerische Kunstführer“-Reihe gewidmet. Neben Entstehung und Geschichte des Bades thematisiert das Büchlein ausführlich die jüngst abgeschlossene Sanierung.

Adelboden: Fast freie Sicht aufs Mittelmeer im Freibad

23. September 2019
Deutsch

Das Schwimmbad Guezi in Adelboden ist ein Architekturjuwel: 1931 im Geist des neuen Bauens errichtet, leuchtet es seit Kurzem wieder in alter Farbenpracht. Die Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte hat ihm einen Führer gewidmet, der auch seine Sanierung ausführlich beleuchtet.

 Die Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte (GSK) hat dem Bad ein Band der „Schweizerische Kunstführer“-Reihe gewidmet. Neben Entstehung und Geschichte des Bades thematisiert das Büchlein ausführlich die jüngst abgeschlossene Sanierung.

Internettipp: Das Kunstdenkmal ist auch digital

30. August 2019
Italienisch

Seit über 90 Jahren erscheinen die Büchlein der Kunstführer-Reihe „Die Kunstdenkmäler der Schweiz“. Nun hat sie ihre Herausgeberin, die Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte (GSK), digitalisiert und sie in einer frei zugänglichen Datenbank zur Verfügung gestellt – und macht so aufmerksam auf baugeschichtliche Juwelen vor der Haustüre.

Internettipp: Das Kunstdenkmal ist auch digital

30. August 2019
Französisch

Seit über 90 Jahren erscheinen die Büchlein der Kunstführer-Reihe „Die Kunstdenkmäler der Schweiz“. Nun hat sie ihre Herausgeberin, die Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte (GSK), digitalisiert und sie in einer frei zugänglichen Datenbank zur Verfügung gestellt – und macht so aufmerksam auf baugeschichtliche Juwelen vor der Haustüre.